Unsere nachhaltigen Strategien werden mit nachhaltigen ETFs umgesetzt, welche die MSCI Socially Responsible Indizes als Grundlage verwenden. Nachhaltigkeit wird dabei auf verschiedene Arten berücksichtigt:

  • Erstens werden einige Branchen komplett ausgeschlossen. Dazu gehören die Branchen Alkohol, Glücksspiel, Tabak, Erotik, Kernkraft, Militärische Waffen, Zivile Schusswaffen sowie Genmodifizierte Organismen.
  • Zweitens werden alle übrig bleibenden Branchen in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG für Environment, Social und Governance) analysiert und bewertet. Das daraus entstehende ESG-Rating reicht von CCC bis AAA, wobei ein “gut” resp. ein A mindestens erreicht werden muss, um in den Index aufgenommen zu werden.
  • Drittens wird auch untersucht, ob ein Unternehmen Gegenstand von Kontroversen (bspw. Menschenrechtsverletzung oder das Verursachen schwerer Umweltschäden) war oder ist. Unternehmen mit einem Score von vier oder höher (bei einer zehnstufigen Skala) werden ebenfalls ausgeschlossen.

Der Best-in-Class Ansatz führt schliesslich dazu, dass in jeder Branche zuerst jene Unternehmen mit dem besten ESG-Rating berücksichtigt und in den Index aufgenommen werden. Dies geschieht, bis 25% der Marktkapitalisierung der jeweiligen Branche erreicht werden.